Schriftgrad: kleiner   Schriftgrad: grösser   Druckversion    Kontakt   

J(V)A Münster

Mit der Unterschriftenaktion

JvA Münster

plädieren wir Bürgerinnen und Bürger für eine Planung der neuen JVA Münster
ohne weitere Flächenversiegelung.
Hier finden Sie ein Formular für Ihre Unterschrift oder
laden Sie die PDF der Liste herunter, legen Sie sie aus oder
sammeln Sie in Ihrem Bekanntenkreis selber Unterschriften.

Danke für Ihre Unterstützung!

Wenn Sie die Listen auslegen, teilen Sie uns kurz mit wo.
Ausgefüllte Listen können Sie an eine der drei Kontaktadressen senden
oder abgeben.

Gefängnisneubau in Münster

Münster braucht ein neues Gefängnis. Das alte ist 100 Jahre alt und entspricht nicht mehr den modernen Standards. Die Innenstadtlage macht eine Erweiterung unmöglich. Das Gebäude steht unter Denkmalschutz.

Anforderungen

Auswahlkriterien
Größe: 15 bis 20 Hektar)
flach und nicht einsehrbar von oben
an einer Seite mindestens 250 Meter breit
liegenschaftlich verfügbar
keine Gewerbeflächen, keine Kasernen
Anschluss an eine gut ausgebaute Straße
Geprüft wurden 34 Standorte, zehn blieben übrig.

Ausschlaggebend waren

(laut WN vom 9. Mai)
räumlich großer Abstand zur nächsten Bebauung (1400 Meter);
dadurch rechnet man mit geringen Protesten;
keine Flächenverluste für die Landwirtschaft, da die Fläche früher Truppenübungsplatz war
(Anm. d. Red.: Im Gebiet bewirtschaftet der Hof „Das Vertherland“, Familie Uekötter, seit 10 Jahren 5 Hektar Weide als Mähwiese, was auch landwirtschaftlich gefördert wird);
optische Verdeckung durch Waldflächen (s. Dazu Lichtverschmutzung/ Link setzen zu unseren Argumenten);
die Anbindung durch die in der Nähe befindliche B 51;
der potentielle Anschluss an die Buslinie 2

Kosten

180 bis 220 Millionen Euro

Größenordnung

640 Plätze für Männer im Strafvollzug
60 Arrestplätze für Jugendliche

Flächenbedarf

Die Zahlen schwanken zwischen 13 und 18 Hektar

Anbindung

Bundesstraße 51
Weitere Aussagen sind sehr unklar. Offensichtlich sind den Planern die Verhältnisse an der Galgheide (Querung durch die Feuerwehr, Enge der Straße mit Erweiterungsmöglichkeiten nur über Privatflächen) nicht ganz klar.
Lauheider Straße
Kötterstraße – sie sei außen vor

Laufzeit

Vorlauf 1,5 bis 3 Jahre
Bauzeit 3 Jahre

Verfahren

Bauverfahren nach § 37 für Bauvorhaben mit einer besonderen Bestimmung. Danach strebt das Land ein „Einvernehmen“ mit der Stadt an. Die Bezirksregierung kann aber auch ohne das das Bauvorhaben durchziehen.
Die Frage ist, ob es nötig und rechtens ist, diesen Weg zu gehen. (Dazu Leserbrief von Dipl.ing. Phillip Röhnert)
Dennoch werden, laut Aussagen von Vieth auf den Bürgerversammlungen, viele Dinge erst einmal geprüft wie ökologische Verträglichkeit, Kosten durch Entmunitionierung, Grundwasser, potentielle Regresskosten.

Verantwortliche

Ministerialdirigent Peter Kamp vom Düsseldorfer Justizministerium
Markus Vieth vom Bau- und Liegenschaftsbetrieb
Hartwig Schultheiß , Stadtdirektor Münster

 

Melden Sie hier Ihre Veranstaltungen an! Ob Garagenverkauf, Theater, Musik oder Vereinsfest - hier kommen alle Termine rein! [Mehr]
Laden Sie sich hier den Mitgliedsantrag herunter. [Mehr]
Facebook Seite

Hier finden Sie den Verein auch bei Facebook.

 

[Mehr]


 
top